Partnerprogramm

7 leichte Wege für mehr Erfolg auf LinkedIn

Teile diesen Blogartikel

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Anders als bei einigen anderen sozialen Netzwerken ist die Zeit, die Sie auf LinkedIn verbringen, selten verschwendete Zeit. Denn mit über 13 Millionen Unternehmen und über einer halben Milliarde Nutzern ist LinkedIn das weltweit größte Business-Netzwerk und die Mitgliedszahlen steigen seit Jahren kontinuierlich an. Alleine im deutschsprachigen Raum zählt LinkedIn 9 Millionen Mitglieder – Tendenz steigend. Daher eignet es sich bestens dafür, seine eigene Karriereplanung voranzubringen. Dies gilt sowohl für Neulinge als auch für Fortgeschrittene im Bereich Social Media. Um in der Masse an Nutzern nicht unterzugehen, gilt es jedoch einiges zu beachten – genauer gesagt 7 Schritte:

1. Berufsstatus und Profilbild
Die Grundlage des Erfolgs auf LinkedIn bildet ihr Profil. Doch bevor sich Personenvermittler und Recruiter dazu entscheiden, ihr Profil anzuklicken, haben sie lediglich Zugriff auf zwei Informationen: auf Ihren Berufsstatus und auf Ihr Profilbild. Beides ist daher ausschlaggebend dafür, ob ihr Profil aufgerufen wird oder nicht. Das Profilbild sollte Professionalität ausstrahlen, ähnlich wie das im Lebenslauf. Der Berufsstatus sollte nicht exakt Ihrem aktuellen Beruf entsprechen, sondern eher mit dem übereinstimmen, was Sie suchen, beziehungsweise wo Ihre Stärken liegen. Was also ist Ihr Spezialgebiet und was sind Ihre spezifischen Fähigkeiten?

2. Profil
Wie bereits erwähnt, bildet Ihr Profil die Grundlage Ihres Erfolges. Bringen und halten Sie daher Ihr Profil auf dem neuesten Stand und achten Sie darauf, dass es Professionalität ausstrahlt. Wichtig ist, dass Sie Ihr Profil möglichst vollständig ausfüllen. Gehen Sie außerdem möglichst genau auf Ihren Wirkungsbereich und Ihr Spezialgebiet ein: Für welche Themen stehen Sie? In welchen Bereichen Sind Sie Experte? Es gibt bestimmte Keywords, die Sie in verschiedenen Bereichen Ihres Profils verwenden sollten. Diese können sowohl auf Fähigkeiten als auch auf Bezeichnungen von Stellen hinweisen und tragen dazu bei, die Auffindbarkeit Ihres Profils zu verbessern. Lassen Sie sich dabei von branchenspezifischen Beispielen von Experten (also Personen mit einigen Jahren Erfahrung) und durch Stellenausschreibungen inspirieren.

LinkedIn hat außerdem eine Liste veröffentlicht, in der die 25 Fähigkeiten angegeben sind, nach denen Personenvermittler aus 14 Ländern am häufigsten suchen. 

3. Machen Sie Ihr Profil öffentlich
Indem Sie Ihr Profil öffentlich machen, kann es auch über die Web-Suche gefunden werden. So können Recruiter, Kooperationspartner und andere Kontakte Ihr LinkedIn-Profil ohne Weiteres vor oder nach einem Meeting finden. Das Öffentlich-Machen Ihres Profils ist der nächste logische Schritt, wenn Sie zuvor bereits Ihr Profil professionell ausgefüllt und gestaltet haben. Um Ihr Profil öffentlich zu machen, müssen Sie in den Bereich „Datenschutz und Einstellungen“ gehen und unter „Datenschutz“ auswählen, ob Ihr Profil als Suchergebnis in Suchmaschinen angezeigt werden soll. Sie können dabei selbst entscheiden, ob jeder Bereich Ihres Profils öffentlich sein soll.

4. Bauen Sie Ihr Netzwerk aus
Treten Sie neuen Gruppen bei, die zu Ihrem Profil passen und den Seiten von Firmen folgen, die Sie interessieren.So bleiben Sie einerseits auf dem Laufenden wenn es um Aktuelles aus Ihrer Branche oder Ihrem Gebiet geht. Andererseits deuten Sie Recruitern und Personalvermittlern, die Ihr Profil besuchen, Ihre Interessen und Ihre Eigeninitiative an. Unter ihnen ist die Praxis weit verbreitet, dass sie die Listen von Gruppenmitgliedern nach potenziellen Kandidaten durchsuchen, um Experten auf einem bestimmten Gebiet ausfindig zu machen.Suchen Sie außerdem gezielt nach neuen Kontakten, die strategisch bedeutend sein können. Starten Sie dabei mit den ehemaligen Arbeitskollegen und Vorgesetzten. Überlegen Sie außerdem, wen Sie aus Ihrer Studienzeit noch kennen könnten.

Dazu können Sie auch unter Alumni nachschauen. Schauen Sie des Weiteren nach bekannten Gesichtern unter „Personen, die Sie vielleicht kennen“.

5. Kommunizieren Sie über LinkedIn
Nutzen Sie die Möglichkeiten auf LinkedIn, um mit Ihren Kontakten in Kontakt zu bleiben. Gehen Sie dazu beispielsweise auf die Kenntnisse einiger Kontakte und bestätigen Sie diese, wenn Sie diese beurteilen können. Je mehr Ihrer Fähigkeiten von Ihren Kollegen (oder Ex-Kollegen) empfohlen werden, desto sichtbarer werden Sie in der Suchmaske.Außerdem können Sie sich bei einigen Kontakten mit persönlichen Nachrichten in Erinnerung bringen. Informieren Sie dazu zum Beispiel über eine anstehende Dienstreise oder verabreden Sie sich auf einen Kaffee. Nutzen Sie verschiedene Möglichkeiten, interessant wirkende Kontakte anzuschreiben, beispielsweise wenn Sie etwas Interessantes über sie in der Timeline gelesen haben. 

6. Veröffentlichen Sie Ihre Probearbeiten
Für jede Fähigkeit, die Sie angegeben haben, ermöglich Ihnen LinkedIn das Hochladen von Probearbeiten. Damit können Sie Ihre angegebenen Fähigkeiten bestätigen und untermauern. Gleichzeitig hebt dies Ihr Profil hervor und Ihre Erfahrungen werden besser veranschaulicht. Bei LinkedIn sollte man vorgehen wie bei einem Vorstellungsgespräch, in dem es nötig ist, seine Kompetenzen und Fähigkeiten mit Beispielen zu belegen.

7. Aktiv nach Jobs Ausschau halten
Suchen Sie aktiv nach Jobs in Ihrem Bereich. Sie können über LinkedIn Ihre Suchen speichern, wodurch Sie automatisch informiert werden, sobald es neue Ergebnisse in diesem Bereich gibt.

Entdecke weitere Blogartikel

Social-Selling

7 leichte Wege für mehr Erfolg auf LinkedIn

Anders als bei einigen anderen sozialen Netzwerken ist die Zeit, die Sie auf LinkedIn verbringen, selten verschwendete Zeit. Denn mit über 13 Millionen Unternehmen und

Jetzt digital durchstarten

Gemeinsam bringen wir dein Unternehmen digital nach vorne.